Logo Vitudurum
Eingangstafel

Bericht Schlossherren-Convent der Kyburger

Gaukler, Spielleute und Minnesänger auf der Kyburg

Zum Bersten voll war die zum Festsaal der Kyburg erkürte Löwenburg als der in der Original-Amtstracht eines Kyburger Landvogts eingekleidete Schlossgraf Logo-viel den 31. Convent derer Schlossherren zu Kyburg eröffnete. Einzelne Edelleute mussten gar auf Sesshaften den Wänden entlang Platz nehmen, um dem lustigen Treiben der anwesenden 6 Schlossherren mit ihren Gauklern, Spielleuten und Minnesängern folgen zu können. Denn für einmal war zu Martini nicht die Ablieferung des Zehnten auf der Kyburg angesagt, sondern fröhliches Minnespiel und männiglich war gespannt, ob es den einzelnen Schlossbesatzungen Gelingen würde, die edlen Burgfräuleins aus den Kemenaten der Kyburg zu locken. Mit einer ganzen Heerschar von Spielleuten schafften dies die Schlossherren zu Mörsburg (Com-p-adre, 347), zu Elgg (Oktav, 357), zu Widen (Hot-Lein, 267) sowie der Schlossherr zu Schwandegg (Hammerfest 207) spielend, mit Ulk, mit Instrumental-Musik und gar mit einer Drehorgel, wobei einzelne auch versuchten, den Schlossgrafen und Landvogt mit Lethe und Ross-Salami zu bezirzen. Die Schlossherren zu Wiesendangen (Ironikus 324) und zu Wülflingen (Stracks, 19) dagegen waren eher dem lyrischen Minnesang verpflichtet. Sie alle erbrachten einmal mehr den Beweis, dass der traditionelle Schlossherren-Convent zu Kyburg als Höhepunkt im Sippungsreigen der Vitudurum bezeichnet werden darf.

Ladung

Schlossgraf und
Comthur
Logo-viel (397)

Alt-Schlossgraf zue Kyburg
Goldschild (397)

Schlossherr zue Hegi
Oli-4 (153 )

Schlossherr zue Mörsburg
Com-p-adre (347)

Schlossherr zue Wülflingen
Stracks (19)

Schlossherr zue Wiesendangen            Ysvogel (324)

Schlossherr zue Elgg       Oktav (357)

Schlossherr zue Goldenberg 
Animatador (325)

Schlossherr zue Widen Hot-Lein (267)

Schlossherr zue Schwandegg            Hammerfest (207)

Schlossherr zue Girsberg Yura (334)